Unter der Leitung von Tobias Schwaibold bietet der Hospizdienst jeden Montagabend eine Schweigemeditation an. Die Teilnehmer üben sich in schweigender Meditation und sammeln gemeinsam Kraft für den Alltag.

Dieses Angebot ist offen für alle Interessierten, unabhängig von Konfession und Nationalität.

Aufgrund der aktuellen Auflagen zum Hygieneschutz treffen wir uns derzeit online.

Ablauf der Schweigemeditation:

Sie erhalten nach Anmeldung unter 02205 / 89 83 49 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einen Zoom- Link für die Meditationsgruppe.

Beginn 20.15 Uhr

1. Gong: 25 Minuten Meditation in Schweigen

2. Gong: 10 Minuten Pause in Schweigen: Wer mag kann sich räkeln und strecken, zur Toilette gehen oder auch den Abend für sich beenden, wenn ihm eine zweite Einheit zu viel wird. Natürlich können Sie auch einfach weiter meditieren, darum bitten wir um durchgehendes Schweigen.

3. Gong: 25 Minuten Meditation in Schweigen

4. Gong: 5 Minuten Ausklang in Schweigen: Sie können langsam wieder im Hier und Jetzt landen. Wer mag, kann den Abend für sich in Stille beenden und schon schweigend den Raum verlassen.

5. Gong: Ende des Meditationsabends: Ab jetzt können Sie wieder reden und sich voneinander verabschieden.

Darüber hinaus sind wir für Fragen rund um die Meditation oder den Hospizdienst jeden ersten Montag im Monat schon um 19.30 Uhr online.

Sobald es die coronabedingte Situation zulässt, findet die Stunde der Stille wieder in der Christuskirche in Rösrath-Forsbach, Bensberger Str. 238 / Ecke Höhweg statt.

Tobias Schwaibold ist Wissenschaftslektor und lebt in Hoffnungsthal. Seit mehr als 10 Jahren ist Meditation und Selbsterfahrung ein wesentlicher Bestandteil seines Lebens.